Der Shop für Kindergeburtstage
Partyartikel-Versand

 

Home Piraten-Rezepte Unser Team Kontakt Wir über uns Impressum Sitemap

 

 

 

 

Ein Piraten-Geburtstag soll gefeiert werden mit tollen
Bastelideen auf dem Piratengeburtstag?
 

Firlefantastisch® bietet ausgefallene Artikel zum Thema Kindergeburtstag Piraten an!

Besuchen Sie unseren Piraten-SHOP!!

Machen Sie eine Schatzsuche. Verstecken Sie Hinweise und schicken die Piraten von Station zu Station.
Zum Schluss wird der Schatz gefunden und wenn am Lagerfeuer mit Stockbrot Piratenlieder gesungen werden, bleibt der Piratengeburtstag unvergessen.

Lassen Sie sich von unseren ausgefallenen Artikeln inspirieren.

Für Großhandel und Privatkunden!

Hier einige Beispiele aus unserem Shop:

Damit auch die Freunde zur Piratenparty eingeladen werden können!

Piraten-Einladungen:

Pirateneinladung, Einladung Piratengeburtstag, Schatzsuche    

Tolle Tortendeko und Keksausstecher zum Thema Pirat. Z.B. Piratenschiff oder

Piratentotenkopf für den Piratenkuchen: hier geht es zu den Piratenrezepten

Kuchen Pirat, Keksausstecher, Kuchedeko Pirat, Piraten, TotenkopfKuchen Pirat, Keksausstecher, Kuchedeko Pirat, Piratentotenkopf, Totenkopf 

Spannende Bastelei auf dem Piratengeburtstag

Top die preisgünstige Bastelidee:
jeder bastelt seinen eigenen Piratenhut - ausschneiden und anmalen.

Piratenhut basteln, Bastelhut Pirat         

Außergewöhnliche Mitgebsel und Tombolapreise auf dem Piratenfest:

Piratentattoos, Mitgebsel PiratengeurtstagPiratenstempel, Piratengeburtstag MitgebselPiratengeburtstag Mitgebsel, Piraten Lesezeichen

 

Viele weitere Artikel für den Kindergeburtstag in unserem Shop.

 

Kindergeburtstag Piraten-Spielideen

Mord auf dem Piratenschiff

Pro Kind wird ein Zettel vorbereitet. Auf einem steht M (für Mörder) auf einem anderen D (Detektiv) und auf einem dritten O (Opfer). Auf den anderen steht nichts. Die Zettel werden gefaltet und jedes Kind zieht ein Los. Der Detektiv verlässt den Raum. Das Opfer legt sich auf dem Boden. Der Detektiv betritt den Raum und schaut sich alle Kinder genau an. Danach verlässt er den Raum und der Mörder verändert etwas an seiner Kleidung (je älter die Kinder, umso unauffälliger die Veränderung). Nun wird der Detektiv wieder hineingerufen und er muss herausfinden, wer der Mörder ist.

 

Schatzsuche
Was wäre ein Piratenfest ohne Schatztruhe? Die Piraten bekommen Hinweise, die auf einem Stein oder Zettel gemalt/geschrieben stehen. Diese Orte sollten eindeutig sein. Ein Außenstehender (Vater/Mutter) versteckt die Hinweise wenn möglich vor Beginn des Festes. Auf dem 1. Hinweis steht, wo der nächste zu finden ist. Der letzte Hinweis führt zum Schatz. Mögliche Verstecke innerhalb der Wohnung: Telefon, Haustür, Sessel, Blumentopf, Besteckschublade, Toilette, Topfschrank, Bett, Bücherregal, Fernseher, Heizung)

 

Inselhüpfen
Jedes  Kind bekommt 2 Stoffstücke. Nach dem Startsignal legen sie die Stücke vor sich hin und steigen mit je einem Fuß auf ein Stoffteil darauf. Nun wird ein Fuß angehoben, das Stoffteil mit der Hand aufgenommen und weiter noch vorne gelegt Der Fuß wird auf darauf gestellt usw. Das Kind, dass zuerst das Ziel erreicht ist Sieger.

 

Pirat, wie tief ist das Wasser?

Das Spiel ist auch unter dem Namen "Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?" bekannt. Gespielt wird auf einem möglichst großen, rechteckigen Spielfeld. Das Spielfeld ist das Meer. Ein Spieler ist der Pirat. Er stellt sich an einer Seite des Spielfelds auf. Auf der gegenüberliegenden Seite stehen die restlichen Spieler. Diese rufen: 
"Pirat, Pirat, wie tief ist das Wasser?" 
Der Pirat antwortet mit einer Zahl, z.B.: "Fünf Meter tief!" -
"Wie kommt man darüber?" fragen die Mitspieler. Nun nennt der Pirat eine Aufgabe, die die Mitspieler erfüllen müssen, um über das Meer zu gelangen. Nennt der Pirat zum Beispiel als Aufgabe "Hüpfen!", dann müssen alle Spieler das Feld hüpfend überqueren ohne vom Piraten abgeschlagen zu werden. Wer abgeschlagen wird, hilft dem Piraten in der nächsten Runde beim Fangen! Wer zum Schluss übrig bleibt der ist der Pirat in der nächsten Runde! Hier einige Aufgaben, die der Pirat stellen könnte: Laufen, rückwärts gehen, krabbeln, mit Gänsefüßen........u.s.w.

 

Trinkwasser-Transport

Du benötigst 4 große Schüsseln, je 1 Trinkbecher pro Mitspieler. Am Start wird eine Schüssel mit Wasser aufgestellt, am Ziel steht eine leere Schüssel. Es werden zwei Mannschaften gebildet. Jede Mannschaft soll mit Hilfe der Becher Wasser von der Quelle (Start) zum Schiff (Ziel) transportieren. Die Mannschaft, die zuerst das Wasser zum Schiff bringt, hat gewonnen. Natürlich ist der Weg zum Schiff mit Hindernissen bestückt. So muss z.B. unter einen Tisch gekrochen werden, über ein Brett balanciert werden...

 

Kerzenschießen

Mit Wasserpistolen werden Kerzen ausgeschossen. Alternativ können auch Tischtennis-Bälle von Flaschenhälsen geschossen werden. Diese Aktion sollte am Ende der Spiele stehen! Erfahrungsgemäß artet bei wilden Piraten diese Aktion in eine Wasserschlacht aus. Nur für wirklich hartgesottene Piraten und für Betreuer mit starken Nerven geeignet! Eine Riesengaudi im Sommer im Garten oder im Schwimmbad: Mit Wasser gefüllte Luftballons als Wasserbomben!

Riesenkrake (draußen)
Ein Spieler ist der Fänger, die Riesenkrake. Er muss die Piraten abschlagen. Ein abgeschlagener Pirat wird Teil der Riesenkrake. Er fasst den Fänger an die Hand und hilft beim Fangen der anderen "freien" Piraten. Nach und nach entsteht aus den abgeschlagenen Piraten eine "Riesenkrake". Der Pirat, der übrig bleibt, spielt die Krake in einem neuen Spiel.

Wettfahrt (drinnen, Bewegungsspiel)

Die Piraten bilden zwei oder mehrere Mannschaften. Jedes Team bekommt pro Spieler eine Fußmatte (Teppich- oder Stoffrest, altes Badetuch). Einzelspieler bekommen 2 Matten. Die Matten sind das Schiff. Wer nicht auf der Matte steht, der ist im Meer! Durch Umlegen der Matten kann sich das Schiff vorwärts und rückwärts bewegen. Die Mannschaft, die zuerst eine gewählte Strecke bewältigt, hat gewonnen. Natürlich darf die Mannschaft nur die Fußmatten (das Schiff) betreten. Wer auf den Boden tritt, der ist ins Meer gefallen und muss eine vorher vereinbarte Zeit aussetzen oder eine Mattenlänge rückwärts segeln! Wer gewinnen will, muss sich mit seinen Mitspielern absprechen und einen Plan machen, wie die Matten am günstigsten gelegt werden! Die Größe der Matten hängt vom Alter und dem Geschick der Spieler ab! Anfängerteams können auch mit Zusatzmatten "segeln". Für Fortgeschrittene: Die Rennstrecke kann durch Riffs und Meerengen (Stühle, Tische, Gartenmöbel usw.) erschwert werden!

Flaschenpost (draußen, Bewegungsspiel, benötigt wird: 2 leere Flaschen)

Ein Pirat ist auf einer einsamen Insel gestrandet! Seine einzige Hoffnung: eine Flaschenpost ! Damit der Pirat gefunden werden kann, muss die Mannschaft die gefundene Flaschenpost so schnell wie möglich zum Kapitän bringen, der als einziger Pirat des Lesens und Schreibens kundig ist! Ein Mitspieler ist der gestrandete Pirat. Er versteckt sich an einem geheimen Ort (das ist die einsame Insel). Das Versteck wird auf einen Zettel geschrieben, der zusammengerollt in eine leere (Plastik)Flasche gesteckt wird. Die Piratenteams müssen mit einem Staffellauf die Flasche zu ihrem Kapitän bringen. Dieser holt den Zettel aus der Flasche, liest das Versteck und rennt so schnell wie möglich dorthin. Hinweis: Um die Suche zu erschweren, kann das Versteck auch in Rätselform oder mit Geheimtinte geschrieben sein! 

 

 


 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@firlefantastisch.de mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website.
Stand: 31.05.09